ETO GRUPPE: Technologie, die Emotionen weckt

Zulieferer der Automobilindustrie und des Maschinenbaus werden zu Recht mit hochtechnologischen Produkten in Verbindung gebracht. Nicht jedoch mit Emotionen. Denn Ingenieurskunst und Emotionen scheinen einander auszuschließen. Dass es jedoch möglich ist, analytisch, vom Produkt kommend, verkäuferische Emotionen durch eine stimmige Marken- und Sales-Story zu wecken, zeigt die ETO GRUPPE. Diesen Best Case in strategischer Markenberatung stellen wir Ihnen hier vor.

Die ETO GRUPPE ist ein Unternehmensverbund, der elektromagnetische Aktoren und Sensoren zur Verwendung in hochdynamischen Systemen von Nutzfahrzeugen, PKWs und industriellen Anlagen entwickelt und herstellt. Als Zulieferer der Automobilindustrie und des Maschinenbaus ist die ETO GRUPPE Marktführer in vielen Bereichen – bei Systemlieferanten wie bei OEMs.

Bereits seit drei Jahren sind Die Jäger Agenturpartner der ETO GRUPPE und verantworteten seitdem eine Vielzahl von Kampagnen. Seit gut einem Jahr haben sich die Röckersbühler als Hausagentur etabliert.

Dr. Michael Schwabe, Geschäftsführer der ETO GRUPPE: „Wir waren auf der Suche nach einer frischen Agentur, die anders ist als die typisch klassischen Agenturen. Der Weg führte uns mit den Jägern zusammen, deren innovative Ideen uns angesprochen und seitdem immer wieder überzeugt haben. Insofern war es für uns der logische Schritt, auch die strategische Beratung in die Hände der Jäger zu legen.“

ETO verfolgt eine Wachstums- und Internationalisierungsstrategie. An diese muss die Tätigkeit von Marketing und Vertrieb auf nationaler und internationaler Ebene angepasst werden. Die Jäger übernehmen die strategische Beratung und auch die kommunikative Umsetzung aller Maßnahmen.

Das Projekt startet mit dem Jäger-Vertriebsradar: Im Strategie-Workshop werden gemeinsam mit den Führungskräften die strategischen Grundlagen, Leitplanken und Ziele definiert. Die Prozess- und Strukturanalyse untersucht die internen Strukturen, Prozesse und Schnittstellen zwischen den involvierten Abteilungen, vom Vertrieb über die Entwicklung und Produktion bis hin zum Kunden. Die Zielgruppenbefragung beschäftigt sich mit der Außensicht der Kunden hinsichtlich der Wahrnehmung von Marke und Image, vertrieblicher Betreuung, Außenwirkung und Kommunikation. Eines der spannendsten Ergebnisse des Jäger-Vertriebsradars: ETO wird eine fehlende Emotionalität im Außenauftritt des Unternehmens attestiert.

Hier setzen Die Jäger mit einem Marken-Workshop zur Neupositionierung der Marke und zur Definition der Markenidentität an. Das Ergebnis ist die neue Marken- und Sales-Story: „ETO. THE HEART OF MOTION.“ Ein Maßnahmenpaket wird definiert und derzeit Schritt für Schritt umgesetzt. An erster Stelle steht die komplette Überarbeitung von CD und CI. Es folgen die neue Unternehmenswebsite und weitere Medien wie Imagebroschüren und Unternehmenspräsentationen. Eine typologisierte Kundenansprache wird entwickelt und ebenfalls in den unternehmenseigenen Print- und Onlinemedien umgesetzt. Zur kommunikativen Begleitung gehört es genauso, alle Themen auch in die Mannschaft zu tragen.

Dr. Jürgen Wolf, heutiger Aufsichtsrat und bis vor kurzem Geschäftsführer der Jäger Agenturgruppe, hat das Projekt federführend betreut: „ETO ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie man Emotionen in hochtechnologische Produkte und deren Verkauf bringt. Und damit in eine Branche, die eher nicht mit Emotionalität in Verbindung gebracht wird. Analytisch, vom Produkt kommend, ist es ETO gemeinsam mit uns gelungen, verkäuferische Emotionen zu wecken. Wir erleben gerade, wie dieser Ansatz Früchte trägt, nach innen und nach außen.“

Wenn Sie an einer strategischen Beratung durch Die Jäger interessiert sind, wenden Sie sich an Lisa Fenk, lisa.fenk@test.die-jaeger.de oder telefonisch unter +49 9179 9440-197. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!